Die halbe Welt ist nicht genug

Wir erinnern uns: Im ersten Band von Licht- und Schattenseiten einer Weltreise nahmen uns Panny und Simon um die halbe Welt durch die Amerikas, Neuseeland und Australien mit. Seiner Linie treu bleibend setzt der Autor nun im zweiten Band die Reise fort.

Der Leser erlebt, wie Glücksmomente und Frustration, Entbehrungen und bereichernde Erfahrungen die Krad-Vagabunden durch Süd-Ost-Asien, Himalaya und den Orient begleiten. Und obschon es im ersten Band bereits tendenziell erkennbar war, wird dem Leser hier erst so recht klar, wie sehr eine solche Reise zwei Menschen verändert und die Augen öffnet für (zuvor) fremde Kulturen und Denk- und Lebensweisen.

Mein ganz persönliches Highlight sind die letzten Seiten des Buches, die sich der Rückkehr und Resozialisierung widmen. Denn erst hier, wo des Lesers heimisches Umfeld in den Zeilen als letzter aber nicht unwichtigster Abschnitt der Reise ebenso mit allen Höhen und Tiefen beschrieben wird, wie die 3 1/2 Jahre und 180.000 km davor, bekommt man ein Gefühl dafür, was es heißt, jahrelang unterwegs zu sein.

Licht- und Schattenseiten einer Weltreise

Teil 2: Süd-Ost-Asien, Himalaya, Orient & Resozialisierung

erschienen im Selbstverlag
(Bestellung bei den Krad-Vagabunden direkt)

ISBN: 978-3-00-049650-9

Licht- und Schattenseiten einer Weltreise

Licht- und Schattenseiten einer Weltreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.